Sponsoring verbindet 
 gesellschaftliches Engagement 
 mit kommunikativem Nutzen 
 Sponsoring verbindet 
 gesellschaftliches Engagement 
 mit kommunikativem Nutzen 
 Sponsoring verbindet 
 gesellschaftliches Engagement 
 mit kommunikativem Nutzen 
 Sponsoring verbindet 
 gesellschaftliches Engagement 
 mit kommunikativem Nutzen 

DAS BUCH ZUM SPORTJAHR 2014

24.01.2014 , Hamburg

Als am Wochenende die Fußball-Bundesliga in die Rückrunde startete war die Freude groß. Und das nicht nur bei den Fans. Für Medienanstalten, Sponsoren, Stadion-Caterer, Wettbüros und viele mehr rollt mit dem Ball nämlich auch wieder der Rubel. Gerade sie wissen nur zu gut, dass der Profisport nur in einem Netzwerk aus Wirtschaft und Entertainment denkbar ist.

In "Sport als Entertainment" geht Dieter Mussler diesen Zusammenhängen mittels aktueller Beispiele auf den Grund. Klar und präzise erläutert er, welches Potential in der Kommerzialisierung des Sports, seinen Vermarktungsstrategien und seiner medialen Präsenz liegt. Dabei versäumt er es nicht, den Status quo zu hinterfragen und sich mit Korruptionsaffären, Spielmanipulationen und den Menschrechtsverletzungen in Brasilien und Sotschi zu befassen.

Letztlich stellt sich Mussler der Frage, inwiefern sich der Fair-Play-Gedanke des Sports und dessen Kommerzialisierung miteinander vereinen lassen.

Mussler kämpft sich duch den Dschungel aus Marken, Maschen und Moneten und schafft es dabei, sowohl Anhänger als auch Gegner der Kommerzialisierung des Sports fundiert zu unterhalten und zu informieren.

Mehr Informationen auf: http://www.fazbuch.de/buecher/sachbuecher/sport-als-entertainment